Die Vagantenhochzeit

Eine Dramaturgie aus dem prallen Leben im Mittelalter: Der Spielmannskönig Rasputin lädt ein zur Hochzeit, denn einer seiner Schutzbefohlenen will sein Lieb unter die Haube bringen.
Alle bereiten sich auf das Fest am morgigen Tag vor.

Hochzeitstänze werden geübt, Brautführer gesucht und der Junggesellenabschied gefeiert.
Am nächsten Tag, nachdem der Bräutigam die in der Nacht zuvor versetzten Brautschuhe endlich wieder hat, zieht das Brautpaar zum Schmied, um sich trauen zu lassen.

Alle Handwerker und Händler gratulieren Jakob und Maria.

Dann wird ein ausgelassenes Fest mit Tanz, Gaukelei und allerlei
Schabernack gefeiert, das seinesgleichen sucht.